ERIC STECKEL

STARTSEITE >>  KONZERTE >>

ERIC STECKEL

ERIC STECKEL

Live 2024

© Eric Steckel

In einer Zeit, in der Pedalboards, Laptops und Samples alltäglich geworden sind, schwimmt Eric Eric Steckel gegen den Strom und erinnert seine Zuhörer an die Zeit, als große Gitarren laut durch großartige Verstärker gespielt wurden. Von vielen als der aufstrebende Star des Blues/Rock gefeiert, liefert Eric eine Powerhouse-Performance, die das Publikum in 25 Ländern (und mehr) in den Bann gezogen hat. Er bringt eine Energie und Leidenschaft auf die Bühne und ist ein Muss für Fans von Vintage-Gitarrenrock.

Nur wenige junge Gitarristen können den beeindruckenden Lebenslauf von Eric Steckel übertreffen. Erics Debüt-CD, „A Few Degrees Warmer“, wurde im April 2002 live aufgenommen, als er gerade 11 Jahre alt war. Es dauerte nicht lange, bis er 2003 auf dem Sarasota Blues Festival auftrat, wo Erics kraftvolles Set zum Tagesgespräch wurde. Bevor der Abend zu Ende war, wurde Eric von der britischen Blues/Rock-Legende John Mayall als der jüngste Gitarrist vorgestellt, der jemals mit den Bluesbreakers auf der Bühne stand. Eric hinterließ einen bleibenden Eindruck bei Mayall, und 2004 lud Mayall ihn ein, während der Skandinavien-Tournee der Bluesbreakers in Schweden, Norwegen und Dänemark aufzutreten. Anfang 2005 reiste Eric nach Los Angeles, wo er gemeinsam mit Mayall an den Session-Arbeiten der „Road Dogs“-Platte teilnahm.

Die folgenden Jahre verbrachte Eric mit großen Festivalauftritten und ausverkauften Konzerttourneen in Holland, Deutschland, Belgien und Italien. Er eröffnete für Johnny Winter im The Paradiso in Amsterdam, begeisterte das Publikum beim Tegelen Bluesrock Festival und teilte sich den ersten Auftritt mit Gregg Allman beim legendären Pistoia Blues Festival.

Als Teenager und junger Erwachsener veröffentlichte Eric mehrere von der Kritik hochgelobte Live- und Studioalben. Das 2006 erschienene „Havana“ war ein Hit unter Bluesgitarren-Liebhabern und Tracks von diesem Album werden immer noch häufig auf dem SiriusXM-Sender Bluesville gespielt. Das 2008 erschienene „Feels Like Home“ mit dem talentierten Duane Trucks am Schlagzeug erinnerte an die Südstaaten-Rock-Ära der 70er Jahre. Hits von diesem Album wie „The Ghetto“ und „Just Walk Away“ werden bis heute regelmäßig im Radio gespielt. 2012 ging Eric nach Jahren on the road erneut ins Studio, um ein kraftvolles, modernes Blues-Album aufzunehmen. „Dismantle The Sun“ ist dabei herausgekommen. Im Jahr 2015, machte sich Eric auf, ein transatlantisches Studioalbum mit einigen der besten Produzenten, Tontechnikern und Musikern, die er kannte, aufzunehmen. Dies führte dazu, dass „Black Gold“ sowohl in Nashville, Tennessee, als auch in Amsterdam, Niederlande, aufgenommen wurde. Erics aktuelles Album „Polyphonic Prayer“ ist sein bisher erfolgreichstes, auf dem er außer dem Schlagzeug jedes Instrument bedient.

Road-erprobt und gereift durch mehr als 20 Jahre auf der Bühne und im Studio, liefert Eric seine unverwechselbare Mischung aus Bluesmetal weltweit an Gitarrenliebhaber in 25 Ländern. Und es werden immer mehr.

Eric wurde im Top Guitar Magazine, Guitar World Magazine, Classic Rock Magazine, Blues Rock Review Magazine, Maxazine, Nightwatcher’s House of Rock, The Allentown (PA) Morning Call, The Doylestown (PA) Intelligencer, The Philadelphia Inquirer, The (NY) Times-Herald Record, Music Head Magazine, The Warren (NJ) Reporter Forum, The Easton (PA) Express, The Bridgewater (NJ) Courier Times, The Sarasota (FL) Herald-Tribune, die Lancaster (PA) Sunday News und der Florida Times Union präsentiert. In der  internationalen Presse finden sich Artikel im Haagshe Courant, De Telegraaph, BluesMagazine (NL) und ein Bericht in MusikMaker (NL). Eric wurde auch in einem Comcast CN8 TV News Extra vorgestellt, und er ist auf NBC 10 in Philadelphia, Comcast CN8, Fox Philadelphia, SNN6 in Sarasota und Reuters TV erschienen.

Details

Datum:

07.11.2024

Start:

20.00 Uhr

Einlass:

19.00 Uhr

Preis:

VVK 22 € + Gebühr / AK 28 €

Location:

Musiktheater Piano | Lütgendortmunder Straße 43 | 44388 Dortmund

Veranstalter:

3dog entertainment concerts GmbH

Details

Datum:

07.11.2024

Start:

20.00 Uhr

Einlass:

19.00 Uhr

Preis:

VVK 22 € + Gebühr / AK 28 €

Location:

Musiktheater Piano | Lütgendortmunder Straße 43 | 44388 Dortmund

Veranstalter:

3dog entertainment concerts GmbH

ERIC STECKEL

Live 2024

© Eric Steckel

In einer Zeit, in der Pedalboards, Laptops und Samples alltäglich geworden sind, schwimmt Eric Eric Steckel gegen den Strom und erinnert seine Zuhörer an die Zeit, als große Gitarren laut durch großartige Verstärker gespielt wurden. Von vielen als der aufstrebende Star des Blues/Rock gefeiert, liefert Eric eine Powerhouse-Performance, die das Publikum in 25 Ländern (und mehr) in den Bann gezogen hat. Er bringt eine Energie und Leidenschaft auf die Bühne und ist ein Muss für Fans von Vintage-Gitarrenrock.

Nur wenige junge Gitarristen können den beeindruckenden Lebenslauf von Eric Steckel übertreffen. Erics Debüt-CD, „A Few Degrees Warmer“, wurde im April 2002 live aufgenommen, als er gerade 11 Jahre alt war. Es dauerte nicht lange, bis er 2003 auf dem Sarasota Blues Festival auftrat, wo Erics kraftvolles Set zum Tagesgespräch wurde. Bevor der Abend zu Ende war, wurde Eric von der britischen Blues/Rock-Legende John Mayall als der jüngste Gitarrist vorgestellt, der jemals mit den Bluesbreakers auf der Bühne stand. Eric hinterließ einen bleibenden Eindruck bei Mayall, und 2004 lud Mayall ihn ein, während der Skandinavien-Tournee der Bluesbreakers in Schweden, Norwegen und Dänemark aufzutreten. Anfang 2005 reiste Eric nach Los Angeles, wo er gemeinsam mit Mayall an den Session-Arbeiten der „Road Dogs“-Platte teilnahm.

Die folgenden Jahre verbrachte Eric mit großen Festivalauftritten und ausverkauften Konzerttourneen in Holland, Deutschland, Belgien und Italien. Er eröffnete für Johnny Winter im The Paradiso in Amsterdam, begeisterte das Publikum beim Tegelen Bluesrock Festival und teilte sich den ersten Auftritt mit Gregg Allman beim legendären Pistoia Blues Festival.

Als Teenager und junger Erwachsener veröffentlichte Eric mehrere von der Kritik hochgelobte Live- und Studioalben. Das 2006 erschienene „Havana“ war ein Hit unter Bluesgitarren-Liebhabern und Tracks von diesem Album werden immer noch häufig auf dem SiriusXM-Sender Bluesville gespielt. Das 2008 erschienene „Feels Like Home“ mit dem talentierten Duane Trucks am Schlagzeug erinnerte an die Südstaaten-Rock-Ära der 70er Jahre. Hits von diesem Album wie „The Ghetto“ und „Just Walk Away“ werden bis heute regelmäßig im Radio gespielt. 2012 ging Eric nach Jahren on the road erneut ins Studio, um ein kraftvolles, modernes Blues-Album aufzunehmen. „Dismantle The Sun“ ist dabei herausgekommen. Im Jahr 2015, machte sich Eric auf, ein transatlantisches Studioalbum mit einigen der besten Produzenten, Tontechnikern und Musikern, die er kannte, aufzunehmen. Dies führte dazu, dass „Black Gold“ sowohl in Nashville, Tennessee, als auch in Amsterdam, Niederlande, aufgenommen wurde. Erics aktuelles Album „Polyphonic Prayer“ ist sein bisher erfolgreichstes, auf dem er außer dem Schlagzeug jedes Instrument bedient.

Road-erprobt und gereift durch mehr als 20 Jahre auf der Bühne und im Studio, liefert Eric seine unverwechselbare Mischung aus Bluesmetal weltweit an Gitarrenliebhaber in 25 Ländern. Und es werden immer mehr.

Eric wurde im Top Guitar Magazine, Guitar World Magazine, Classic Rock Magazine, Blues Rock Review Magazine, Maxazine, Nightwatcher’s House of Rock, The Allentown (PA) Morning Call, The Doylestown (PA) Intelligencer, The Philadelphia Inquirer, The (NY) Times-Herald Record, Music Head Magazine, The Warren (NJ) Reporter Forum, The Easton (PA) Express, The Bridgewater (NJ) Courier Times, The Sarasota (FL) Herald-Tribune, die Lancaster (PA) Sunday News und der Florida Times Union präsentiert. In der  internationalen Presse finden sich Artikel im Haagshe Courant, De Telegraaph, BluesMagazine (NL) und ein Bericht in MusikMaker (NL). Eric wurde auch in einem Comcast CN8 TV News Extra vorgestellt, und er ist auf NBC 10 in Philadelphia, Comcast CN8, Fox Philadelphia, SNN6 in Sarasota und Reuters TV erschienen.

Lust auf mehr?